Neuroendokrine Tumore

Die Behandlung von neuroendokrinen Neoplasien bedarf aufgrund der sehr heterogenen und komplexen Krankheitsbilder eine funktionierende interdisziplinäre Zusammenarbeit. Das Zentrum für neuroendokrine Tumoren am UniversitätsSpital Zürich wurde 2013 ein von der European Neuroendocrine Tumor Society (ENETS) zertifiziertes Center of Excellence.

Innerhalb unseres Zentrums verfügen wir über modernste Diagnose- und Therapieverfahren wie beispielsweise eine spezialisierte Endokrine Chirurgie, eine spezialisierte diagnostische und interventionelle Gastroenterologie, modernste Methoden der Nuklearmedizin einschließlich der Gallium-68 DOTATATE PET/CT und der Lutetium-177 DOTATATE Radiopeptidtherapie, alle relevanten Methoden in der Pathologie zur Sicherung der Diagnose von Neuroendokrinen Tumore, eine spezialisierte Endokrinologie, insbesondere zur Abklärung von Familiären Syndromen, und ein Referenzzentrum für Medizinische Onkologie. Zentrales Element des ENETS Exzellenzzentrums ist das interdisziplinäre Tumorboard. Im Rahmen dieser Fallbesprechungen bringen alle beteiligten Disziplinen ihr Spezialwissen für eine optimale Diagnose, Therapie und Nachbetreuung der ihnen anvertrauten Patienten ein.

Als Universitätsklinikum sind wir aktiv an der Erforschung neuer, vielversprechender Tumortherapien beteiligt: weiter zur weiter zur Studienübersicht.

Nicht zuletzt werden wir unterstützt durch erfahrenes und engagiertes Fachpersonal unserer Onkologiepflege.

Ansprechpartner für alle Fragen, die neuroendokrine Tumoren betreffen, sind:
PD Dr. med. Th. Winder, PhD                                      
Dr. med. R. Delaloye